..Home | Impressum | Datenschutzhinweise | Kontakt

VdS Home - Sicherheit für Familie, Haus und Wohnung

Prüfung und Klassifizierung

Folgende Varianten von feuerhemmenden Safes existieren:

1)  Die in der Tabelle verwendeten Abkürzungen haben folgende Bedeutung:

„LFS“ steht für die Ausführung als leichter Brandschutzschrank, bei einem Datensicherungsschrank lautet die Bezeichnung „S“.

„P“: Es können hitzeempfindliche Papierdokumente geschützt werden, jedoch nicht solche, bei denen bei Tem-peraturen unter 170 °C Daten verloren gehen können. Zeitungspapier entzündet sich schon bei 175 °C, während herkömmliches Schreib- oder Briefpapier typischerweise erst bei 360 °C zu brennen beginnt. Zur Aufbewahrung von Thermopapier (z.B. Kassenbons) sind „P“-Safes nicht geeignet.

„D“: Es können hitze- und feuchtigkeitsempfindliche Wertgegenstände, z.B. magnetische Datenträger (Disketten, Audio-/Videokassetten usw.) und hitzeempfindliche Papierdokumente geschützt werden, jedoch nicht solche, die schon bei Temperaturen unter 70 °C und mehr als 85 % relativer Luftfeuchte Daten verlieren.

„DIS“: Es können hitze- und feuchtigkeitsempfindliche Datenträger, z.B. Disketten, Video- und Audiokassetten, CDs, DVDs, Festplatten usw. geschützt werden, sofern sie nicht bereits bei Temperaturen unter 50 °C und über 85 % relativer Luftfeuchte Daten verlieren könnten. Dazu gibt die Bedienungsanleitung der Speichermedien in der Regel Auskunft.

„DI“: Diskettenseinsatz zum Einbau in einen Datensicherungsschrank S 60 P oder S 120 P. Das Prinzip ist vergleichbar mit einem Kühlschrank, der ein integriertes Gefrierfach hat: Der Schrank entspricht dann grundsätzlich den Anforderungen nach „P“, das Einbaufach erfüllt jedoch die höheren Voraussetzungen nach „DIS“.

2) Beim Sturztest wird der Schrank im Brandraum erhitzt, anschließend entnommen und aus einer Höhe von mehr als neun Metern fallen gelassen. Danach kommt er erneut zur Beflammung in den Brandraum. Auch bei diesem Test darf die Innentemperatur nicht über die jeweilige Grenze hinaus ansteigen.

3) Der Ablauf der Prüfung bzgl. der Innenraumtemperatur des Safes unterscheidet sich wesentlich zwischen Brandschutzschränken und Datensicherungsschränken.

Die beiden folgenden Grafiken verdeutlichen die Prüfszenarien: