..Home | Impressum | Datenschutzhinweise | Kontakt

VdS Home - Sicherheit für Familie, Haus und Wohnung

Zusatzsicherungen

Kastenschlosses mit Sperrbügel, das von innen über einen Drehgriff und von außen über einen Schließzylinder zu betätigen ist.
Querriegel

Verschiedene Sicherungsprodukte sind geeignet, die Sicherheit von bereits vorhandenen Türen zu erhöhen.

Zusatzschlösser sollten auf der Außenseite über einen hochwertigen Schließzylinder sowie über einen stabilen Sperrbügel verfügen, der es erlaubt, die Tür zunächst nur einen Spalt breit zu öffnen. Die Schlösser eines abgesicherten Bereiches können im Normalfall mit gleichschließenden Schließzylindern ausgerüstet werden. Das bedeutet, dass Sie keine zusätzlichen Schlüssel für die Bedienung eines Zusatzschlosses benötigen.

Ihre Sicherheit können Sie zusätzlich erhöhen, indem Sie einen Weitwinkel-Türspion einbauen (lassen), durch den Sie bereits vor Öffnen der Tür erkennen können, wer um Einlass bittet.

Der Einbau einer Zusatzsicherung zum Schutz vor Einbruch erfordert Fachkenntnis und sollte keinesfalls von ungeübten Heimwerkern durchgeführt werden.

Einen noch besseren Schutz bieten Querriegelschlösser. Sie stabilisieren das Türblatt über die gesamte Breite und die Tür wird gleichzeitig an beiden Seiten verriegelt. Die Riegel schließen dabei in stabile Schließkästen ein, die seitlich der Tür im Mauerwerk zu verankern sind. Genau wie Kastenschlösser, werden auch Querriegelschlösser mit und ohne Sperrbügelfunktion angeboten.

Achten Sie beim Kauf darauf, dass in ein hochwertiges Querriegelschloss ein ebenso hochwertiger Schließzylinder eingesetzt wird. Das beste Querriegelschloss nützt nichts, wenn sich der Schließzylinder mit einer Büroklammer überwinden lässt!

Nebentüren

Gegen das Herausdrücken können Vorlegestangen z.B. mit Hangschlössern gesichert werden (im Bild nicht dargestellt).

Türen, die nur selten benutzt werden, müssen natürlich auch gesichert werden. Hierzu zählen insbesondere Nebeneingangstüren und Kellerzugänge.

Diese sind meist weniger gut einzusehen und daher bei Einbrechern beliebt, weil sie dort vergleichsweise ungestört arbeiten können. Kommt bei diesen Türen kein hoher Anspruch an das Design zum Tragen, können sie auch durch einfache Vorlegestangen gesichert werden.

Auch  hier muss darauf geachtet werden, dass die Montage der tragenden Bauteile stabil erfolgt und die Vorlegestangen gegen Herausdrücken gesichert sind. Diese Art der Sicherung funktioniert natürlich nur dann, wenn die Tür nach innen aufgeht. Zusätzlich müssen Sie immer darauf achten, dass auch die übrigen Sicherungen (Türschild, Schließzylinder, Schloss, Schließblech) in ausreichend stabiler Bauweise ausgeführt und von hochwertiger Qualität sind.

Der Einbau einer Zusatzsicherung zum Schutz vor Einbruch erfordert Fachkenntnis und sollte keinesfalls von ungeübten Heimwerkern durchgeführt werden.