..Home | Impressum | Datenschutzhinweise | Kontakt

VdS Home - Sicherheit für Familie, Haus und Wohnung

Suche

A Ä B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U Ü V W XY Z


Alarmanlage

Gesamtsystem zur Überwachung und Meldung von Gefahren, die durch Feuer und Rauch, Einbruch oder technische Störungen hervorgerufen werden können.   [mehr ...]

Alarmierungseinrichtung

Siehe auch Signalgeber oder Übertragungsgerät   [mehr ...]

Alarmübertragung

Weiterleitung eines Alarms mittels eines Übertragungsgerätes an ein Wachunternehmen oder an Privatpersonen.   [mehr ...]

Alarmverzögerung

Verzögerte Alarmauslösung für den Fall, dass sich die Schalteinrichtung innerhalb des gesicherten Bereichs befindet.   [mehr ...]

Anzeige- und Bedienfeld

Auch Tableau, Paralleltableau oder Bedienfeld. Diese Geräte erlauben die gleichen Anzeige- und Bedienfunktionen, wie Sie sie auch an der Zentrale vornehmen können.   [mehr ...]

Außenhautsicherung

Überwachung von Fenstern und Türen auf Öffnung und Durchbruch mittels Magnetkontakten und Glasbruchsensoren.   [mehr ...]

Bänder

Auch Türbänder oder Scharniere. Scharniere von Türen und Fenstern werden fachsprachlich Bänder genannt. Demzufolge ist die Bandseite diejenige Seite, auf der das Fenster oder die Tür angeschlagen ist.   [mehr ...]

Betreiber

Auch Nutzer oder Anwender. Derjenige (meist der Besitzer und Benutzer), der eine Alarmanlage bei sich installiert hat.   [mehr ...]

Bewegungsmelder

Auch Passivinfrarotmelder, Ultraschallmelder oder Mikrowellenmelder: Bewegungsmelder haben – wie der Name schon sagt – die Aufgabe, Bewegungen zu erkennen und zu melden. Es gibt verschiedene Technologien. Meist werden Passiv-Infrarot-Bewegungsmelder eingesetzt.   [mehr ...]

Blockschloss

Einrichtung für die Einbruchmeldefunktion einer Alarmanlage, welche als zusätzliches Schloss in die Haus- oder Wohnungstür eingebaut wird.   [mehr ...]

Buntbartschloss

Buntbartschlösser bieten keinerlei Sicherheit und sollten daher nur in Zimmertüren eingesetzt werden.   [mehr ...]

DIN

Abkürzung für „Deutsches Institut für Normung e.V.“.   [mehr ...]

Einbruchmeldeanlage

Auch EMA oder Alarmanlage. Als Einbruchmeldeanlage (EMA) werden Anlagen bezeichnet, die ausschließlich die Funktion „Einbruchmeldung“ übernehmen. Diese Systeme sind absolute Spezialisten, die in hohen Risikobereichen eingesetzt werden.   [mehr ...]

Energieeffizienzklasse

Effizienzklasse oder auch Energielabel. EU-weit geregelte Kennzeichnungspflicht für bestimmte Elektrohaushaltsgeräte, die auf einen Blick erkennen lässt, wie effizient ein elektrisches Gerät die aufgenommene Energie umsetzt.   [mehr ...]

Errichter (Elektronik)

Ein Errichter (hier Elektronik) ist ein geschulter Fachmann im Bereich der elektronischen Sicherungstechnik.   [mehr ...]

Errichter (Mechanik)

Ein Errichter (hier Mechanik) ist ein geschulter Fachmann im Bereich der elektronischen Sicherungstechnik.   [mehr ...]

Extern scharf

Bei der extern scharfgeschalteten Alarmanlage sind sämtliche Melder in Betrieb, also sowohl die Melder zur Außenhautüberwachung als auch die Bewegungsmelder zur Fallenüberwachung.   [mehr ...]

Fallenüberwachung

Im Gegensatz zur Außenhautüberwachung wird bei einer reinen Fallenüberwachung ein Einbrecher erst erkannt, wenn er sich bereits im gesicherten und überwachten Bereich befindet und von einem Bewegungsmelder erfasst wurde – er also in die Falle getappt ist.   [mehr ...]

Fenstertür

Auch Terrassentür oder Balkontür. Eine Fenstertür (ein anders Wort für Terrassen- oder Balkontür) ist im Grunde ein großes Fenster.   [mehr ...]

Gasmelder

Gasmelder erkennen schon bei geringen Konzentrationen Stadt- und Erdgase, sodass nach einem Alarm genügend Zeit zum Handeln bleibt. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Gasmelder für „Ihre“ Gassorte geeignet ist.   [mehr ...]

Gefahrenwarnzentrale

Die Gefahrenwarnzentrale (auch Alarmzentrale genannt) ist das Herzstück jeder Alarmanlage. Hier laufen sämtliche Meldungen der Anlage zusammen, werden ausgewertet und ggfs. weitergeleitet.   [mehr ...]

Glasbruchmelder

Auch Glasbruchsensor oder akustischer Glasbruchmelder.
Neben der Öffnungsüberwachung der Fenster und Türen wird zusätzlich registriert, ob Glasscheiben zerstört werden. Dazu werden sog. Glasbruchmelder auf der Innenseite der Scheibe montiert (bei großen Glasflächen ggfs. auch mehrere Melder).
  [mehr ...]

Home

siehe VdS Home   [mehr ...]

Intern scharf

Eine Internscharfschaltung der Einbruchmelder ist immer dann sinnvoll, wenn Sie eine Außenhautüberwachung eingesetzt haben. Dann können Sie, wenn Sie abends schlafen gehen, die Anlage intern scharfschalten. Das bedeutet, dass alle Fenster und Türen auf Öffnung überwacht werden, dass aber die Fallenüberwachung, also die Bewegungsmelder, deaktiviert sind. Sie können sich frei im Haus bewegen, ohne Alarm auszulösen.   [mehr ...]

Kastenschloss

Auch Zusatzschloss oder Zusatzsicherung. Ein Kastenschloss wird zusätzlich zum vorhandenen Türschloss auf einer Tür befestigt. Es sollte – um auch beim Verlassen der Wohnung betätigen werden zu können – auf der Außenseite über einen gegen Angriffe geschützten Schließzylinder verfügen.   [mehr ...]

Kellerfenstersicherung

Auch Mäusegitter oder Stahllochblende. Die Blende vor einem Kellerfenster wird häufig als Mäusegitter bezeichnet. Sie hindert Mäuse und anderes Getier daran, in den Keller einzudringen.
  [mehr ...]

Komfortfunktionen

Auch Technische Meldungen. Als Komfortfunktionen einer VdS Home-Alarmanlage werden die umfangreichen Überwachungs- und Steuerungsfunktionen bezeichnet, die die Anlage bietet.
  [mehr ...]

Leser

Die Leseeinrichtung liest die Daten aus einem elektronischen Schlüssel aus und übermittelt sie an eine Auswerteeinheit.   [mehr ...]

Magnetkontakt

Auch Magnetschalter, Reedkontakt, Reedschalter oder Öffnungskontakt.
Das Öffnen von Fenstern kann mit Magnetkontakten überwacht werden und ist Teil der Außenhautüberwachung.   [mehr ...]

Nachtabsenkung

Auch Absenkung. Nachts muss Ihr Haus oder Ihre Wohnung nicht genauso stark geheizt werden, wie tagsüber. Viele Menschen schlafen ohnehin lieber und besser bei einer etwas niedrigeren Temperatur. Die Heizung regelt dann innerhalb einer programmierten Nachtzeit die Leistung entsprechend herunter.   [mehr ...]

Notruf- und Serviceleitstellen

Wachdienstunternehmen, dass Alarmmeldungen entgegen nimmt und vereinbarte Maßnahmen umsetzt.   [mehr ...]

NSL

Notruf- und Service-Leitstelle (NSL) - Gesicherter, ständig besetzter Bereich eines Wachunternehmens, in dem Gefahrenmeldungen eingehen und von dem aus Interventionen eingeleitet werden können.   [mehr ...]

Ovalzylinder

Der Ovalzylinder ist spezielle Bauform des Schließzylinders.   [mehr ...]

Pilzkopfzapfen

Auch Pilzzapfen oder Pilzkopfriegel. Fensterbeschläge mit Pilzkopfzapfen sind aus sicherungstechnischer Sicht zu bevorzugen, weil sich die Zapfen aufgrund ihrer T-Form mit dem Gegenstück „verkrallen“.   [mehr ...]

Profilzylinder

Der Profilzylinder ist der gängigste Zylindertyp. Wird der passende Schlüssel eingeführt, werden die unterschiedlich langen Stifte im Inneren des Zylinders so ausgerichtet, dass der Schlüssel drehbar ist.   [mehr ...]

Querriegel

Auch Querriegelschloss oder Panzerriegel. Querriegel stabilisieren das Türblatt über die gesamte Breite und die Tür wird gleichzeitig an beiden Seiten verriegelt.   [mehr ...]

Rauchmelder

Auch Heimrauchmelder oder Rauchwarnmelder. Rauchmelder erkennen Brände und Brandrauch frühzeitig und sicher, es gibt sie in unterschiedlichen Bauarten. VdS-geprüfte Rauchmelder sollten in keinem Haushalt fehlen. Achten Sie auch auf die richtige Montage!   [mehr ...]

Riegelkontakt

Der Riegelkontakt dient dazu festzustellen, ob Türen nur geschlossen oder auch verschlossen sind.
  [mehr ...]

Rollzapfen

Auch Rundzapfen. Einfache Rollzapfen dienen hauptsächlich dazu, Fensterflügel und -rahmen ausreichend dicht geschlossenen zu halten (Wind- und Regendichtigkeit). Eine Einbruchhemmung ist nicht gegeben.   [mehr ...]

Rückschlagventil

Auch Rückschlagklappe. Einrichtung, die den Wasserfluss nur in eine Richtung zulässt. So kann z.B. Abwasser das Gebäude zwar verlassen, es kann aber kein Abwasser zurück ins Haus fließen.
  [mehr ...]

Rundzylinder

Der Rundzylinder ist spezielle Bauform des Schließzylinders.
  [mehr ...]

Schalteinrichtung

Auch Scharfschalteinrichtung. Um die Alarmanlage scharf und unscharf zu schalten, wird die Schalteinrichtung eingesetzt.   [mehr ...]

Scharfschaltverzögerung

Verzögerte Schärfung der Einbruchmeldefunktion für den Fall, dass sich die Schalteinrichtung innerhalb des gesicherten Bereichs befindet.
  [mehr ...]

Schließblech

Auch Schließstück. Verstärkung und Abdeckung der Öffnung im Türrahmen, in das der Schlossriegel einschließt. Schließbleche müssen stabil und sehr gut befestigt sein.   [mehr ...]

Schließzylinder

Siehe auch Profilzylinder, Rundzylinder oder Ovalzylinder.   [mehr ...]

Schlüsselschalter

Schalteinrichtung zur Scharf- und Unscharfschaltung der Einbruchmeldefunktion, die ähnlich wie ein Schloss funktioniert (Schlüssel einstecken und drehen).   [mehr ...]

Sicherungsbereich

Auch Gesicherter Bereich. Als Sicherungsbereich oder gesicherter Bereich werden die Teile eines Objektes (Haus, Wohnung) bezeichnet, die durch mechanische Sicherungsmaßnahmen (Schlösser u.ä.) geschützt bzw. durch Einbruchmelder überwacht werden.   [mehr ...]

Signalgeber

Auch Sirene, Blitzleuchte, Blitzlampe oder Hupe. Signalgeber ist der Oberbegriff für Sirenen und Blitzlampen.   [mehr ...]

Sperrbügelfunktion

Auch Sperrbügel. Die Sperrbügelfunktion an Kastenschlössern und Querriegelschlössern gestattet es dem Benutzer, die Tür zunächst nur einen Spalt weit zu öffnen, um sich z.B. einen Dienstausweis zeigen zu lassen.   [mehr ...]

Sperrelement

Das Sperrelement ist ein elektromechanisches Bauteil der Alarmanlage, welches die Tür im scharfen Zustand der Alarmanlage blockiert und so die versehentliche Öffnung und damit eine ungewollte Alarmauslösung behindert.   [mehr ...]

Sperrschieber

Auch Absperrhahn. Ventil für Wasser- und Gasleitungen.   [mehr ...]

Stangenschloss

Auch Stangenverriegelung. Als Stangenschloss wird eine Nachrüstsicherung bezeichnet, die ein Fenster an der Ober- sowie an der Unterseite verriegeln kann.
  [mehr ...]

Störungsmelder

Auch technischer Melder. Als Störungsmelder werden allgemein Melder bezeichnet, die an eine Alarmanlage angeschlossen sind und einen bestimmten technischen Zustand überwachen (Raumtemperatur, Stromausfall, Wind, Regen oder ähnliches).   [mehr ...]

Transponder

Auch ID-Badge, ID-Karte oder elektronischer Schlüssel. Der Transponder ist eine Art Datenträger, der u.a. zur berührungslosen Scharf-/Unscharfschaltung von Einbruchmeldeanlagen eingesetzt wird.   [mehr ...]

Türschild

Auch Schutzbeschlag. Türschilder stabilisieren und stützen den Schlossbereich. Das Türschild darf von außen nicht abschraubbar sein.   [mehr ...]

Übertragungsgerät

Auch Telefonwählgerät, Wählgerät, Digitales Wählgerät oder Übertragungseinrichtung. Gerät zur Weiterleitung eines Alarms an ein Wachunternehmen oder an Privatpersonen.   [mehr ...]

VdS Home

VdS-Home ist die produktübergreifende Klassifizierung für Produkte und Dienstleistungen, deren Einsatz im privaten Umfeld sinnvoll und angemessen ist. Die einbruchhemmenden und sonstigen leistungsbezogenen Produkteigenschaften orientieren sich dabei an durchschnittlichen Werten und Risiken, wie sie im Privatbereich vorkommen.
  [mehr ...]

VdS Schadenverhütung

VdS Schadenverhütung prüft und zertifiziert mit Kompetenz und langjähriger Erfahrung Produkte und Dienstleister rund um das Thema Sicherheit.   [mehr ...]

Wartung

Auch Überprüfung. Der Begriff Wartung beschreibt alle regelmäßigen Tätigkeiten zur Überprüfung einer Gefahrenmeldeanlage auf ihren bestimmungsgemäßen Zustand.   [mehr ...]

Wassermelder

Auch Feuchtigkeitsmelder. Ein Wassermelder detektiert, wie der Name schon sagt, Wasser. Wenn der Melder nass wird, werden zwei Kontakte kurzgeschlossen. Es fließt ein Strom, und eine Alarmmeldung wird ausgelöst.   [mehr ...]

Wasserstopp

Auch Aquastopp. Automatische Einrichtung in der Zulaufleitung von Wasch- und Spülmaschinen, die das Platzen oder lösen des Schlauchs erkennt und automatisch die Wasserzufuhr sperrt.   [mehr ...]

Wertschutzschrank

Auch Safe, Tresor oder Wertbehältnis. Wertschutzschränke zum Schutz gegen Einbruchdiebstahl. Umgangssprachlich Safe oder Stahlschrank genannt.   [mehr ...]

Widerstandsklasse

Mit der Klasse oder Widerstandsklasse wird bei einbruchhemmenden Fassadenelementen (z.B. Türen, Fenstern) der Grad der Einbruchhemmung gekennzeichnet. Die Widerstandsklasse kennzeichnet den Grad der Einbruchhemmung von einbruchhemmenden Fassadenelementen (z.B. Türen, Fenstern). Die Widerstandklasse bezieht sich immer auf das gesamte Element, nicht auf einzelne Bauteile.   [mehr ...]

Zwangsläufigkeit

Zwangsläufigkeit bedeutet, dass die Alarmanlage erst scharfgeschaltet werden kann, wenn keine Alarm und Störungen mehr anstehen und dass das Objekt erst betreten werden kann, wenn die Alarmanlage zuvor unscharf geschaltet wurde. Zwangsläufigkeit bezeichnet eine Reihe von Maßnahmen, die dazu dienen, Falschalarme zu verhindern.   [mehr ...]